Marc Knülle

Privatanschrift

Fritz-Pullig-Straße 9

53757 Sankt Augustin
02241 343320

Geboren wurde ich 1973 in Bonn. Als Sohn aus einer deutsch-französischen Ehe besitze ich zwei Staatsangehörigkeiten, bin katholisch und spreche vier Sprachen. Im Rheinland aufgewachsen fühle ich mich als echter rheinischer Europäer. Ich gehe genauso gerne zum 1. FC Köln ins Stadion wie in die Kölnarena zu einem Konzert von Beyoncé. Seit Jahren wohne ich mit meinem Partner in Hangelar, seit 2006 in der Nähe zur Hangelarer Heide, die ich gerne beim Joggen als Naherholungsgebiet nutze. Bei mir hat die Christusstatue an der Steyler Mission einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen; irgendwie unser „Klein- Rio de Janeiro“ in Sankt Augustin.

Fremde Kulturen und Länder kennenzulernen, sind schon immer ein wichtiger Bestandteil meines Lebens gewesen. So bereise ich schon seit vielen Jahren die Kontinente, gerade auch durch mein sportliches Hobby als Hockeyschiedsrichter, das ich seit 30 Jahren ausübe. Ich pfeife in der deutschen Bundesliga und in der französischen Nationalliga. Darüber hinaus habe ich es geschafft, international als Schiedsrichter Karriere zu machen und bin unter den Top 40 der Schiedsrichter des Weltverbandes FIH.

Meine größten sportlichen Erfolge waren die Teilnahme an den drei Europameisterschaften 2007 in Manchester, 2009 in Amsterdam und 2011 in Mönchengladbach, sowie die Olympiaqualifikation 2008 in Santiago del Chile und im Jahr 2012 eine sechswöchige Tour in der indischen Profiliga.

Von den vielen Reisen nehme ich auch Eindrücke für mein großes Hobby Kochen mit. Als Kind von den Kochkünsten des Großvaters fasziniert – der diese im Präsidentenpalast Elysée Charles de Gaulles unter Beweis stellte – schwinge ich heute gern selbst den Kochlöffel. Ganz zum Wohlbefinden meiner Gäste, wie ich in den Fernsehsendungen „Das perfekte Dinner“ 2006, „Unter Volldampf“ im Restaurant Godesburg 2008 oder zuletzt am Weltfrauentag für die Kandidatinnen der SPD zeigen durfte.

Darüber hinaus habe ich jahrelang als Mitorganisator den Sankt Augustiner Wohltätigkeitsball „Blue Night-Gala“ organisiert und führte bis vor ein paar Jahren als Veranstalter das „Bergfest“ mit vielen Künstlern auf dem Niederberg durch. Mein enger Kontakt zu Künstlern war auch die Grundlage für das zu meinem letzten Wahlkampf geschriebene „Sankt Augustin Lied“, was auf Youtube als Video zu sehen und hören ist.

Seit Jahren engagiere ich mich aktiv im Lions Club.

Marc Knülle – beruflich

Heute bin ich als Vertriebsleiter für das Auslandsgeschäft bei einer Sankt Augustiner Firma tätig, die einen Energy-Drink produziert. Daneben bin ich als selbstständiger Berater für mittelständige Unternehmen aktiv und in der Reisebranche im Konferenzgeschäft für Sportverbände tätig.

Als Gründer einer Firmengruppe in der Immobilienbranche, die sich mit der Verrentung von Immobilien befasste, war ich in Köln unternehmerisch tätig. Auch in meinem unternehmerischen Handeln bin ich geprägt von der Verantwortung von Unternehmern, ihren Beitrag zum Wohl der Gesellschaft zu leisten.

Früher war ich Geschäftsführer eines Vereins für die Unterstützung von schwerstkranken Kindern in Bonn, dem Bunter Kreis Rheinland e.V., der auf mein Betreiben hin auch in Sankt Augustin an der Kinderklinik eine Anlaufstelle eingerichtet hat. Freiberuflich bin ich die Jahre über für eine Firma als Kontaktperson von Behörden zur EU in Fragen von Internetdienstleistungen aktiv gewesen und davon einige Zeit auch offiziell beim Europaparlament akkreditiert gewesen.

Die Jahre zuvor war ich als Projektleiter im Marketing eines bekannten Internetportals tätig, wo ich mich unter anderem den Fragen des E-Governments und des kommunalen Stadtmarketings stellte und Lösungen erarbeitete.

Fünf Jahre war ich in Düsseldorf persönlicher Referent eines früheren Landtagsabgeordneten, Finanz- und Justizminister von Nordrhein-Westfalen, wo ich hervorragende Einblicke in die Landesverwaltung erhalten habe und mich intensiv mit kommunalen Finanzen befasste.

Zu Beginn meiner Berufsphase war ich noch bei der Deutschen Lufthansa tätig und konnte mein Interesse an fremden Ländern und Kulturen hervorragend mit meinen Arbeitsaufgaben kombinieren.

Vom Studium der Volkswirtschaft an der Uni Bonn war ich damals bereits vor meinem Abschluss in die Selbstständigkeit gegangen und hatte mit einem Freund einen Handel von medizinischen Produkten für ein paar Jahre erfolgreich mit aufgebaut.

Mein Abitur habe ich an der Integrierten Gesamtschule in Bonn-Beuel 1992 erfolgreich abgelegt. Zur Grundschule ging ich in Sankt Augustin-Ort und die Kindergartenzeit verbrachte ich in Beuel im von Nonnen geführten katholischen Kindergarten Sankt Adelheides.

Mein Zukunftsprogramm für Sankt Augustin