Daniel Gross

Private Anschrift

.

53757 Sankt Augustin

Ich bin 35 Jahre alt, verheiratet und habe zwei wundervolle Kinder. Ich bin Bielefeld geboren und habe in Erfurt Technik und Englisch mit Schwerpunkt angewandte Informatik studiert und arbeite jetzt in der IT-Abteilung einer großen Bundesbehörde.

Meine Familie und ich leben seit 2016 gern in Sankt Augustin und sind hier dank neuer Freunde, guter Freizeitangebote und kurzer Wege sehr schnell heimisch geworden.

Erfahrungen in der Politik habe ich in meiner alten Heimat in Thüringen gesammelt. Dort war ich bereits Mitglied des Kreistags und Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion. Besonders wichtig waren mir dabei der Einsatz für gute KiTas und Schulen.

Zurzeit engagiere ich mich in der Schulpflegschaft des Albert-Einstein-Gymnasiums Schule, bei der Gewerkschaft Verdi und in der Arbeiterwohlfahrt. Da mir die Entwicklung unserer Stadt und Mülldorf sehr am Herzen liegen, würde ich gern mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Warum bin ich Mitglied der SPD in Sankt Augustin?

Seit der Geburt meiner Tochter trieben mich die Bedingungen in den Kindertageseinrichtungen meines alten Wohnortes mehr und mehr um, ich war der Auffassung selbst etwas bewegen zu müssen -ich trat in die SPD ein und setzte mich in meiner damaligen Heimat Thüringen als Kreistagsmitglied vor allem für die sozial gerechte Kinderbetreuung, eine umfassende Jugendhilfe und attraktive Standortbedingungen für kleine- und mittelständische Unternehmen ein. Dem Motto „es sollte nur derjenige meckern, der auch bereit ist, selbst etwas zu verändern“ fühle ich mich nach wie vor verpflichtet. Ich möchte dabei vor allem all jenen helfen, die eine stärkere Stimme in unserer Gesellschaft brauchen und ihnen so ein besseres Leben in Sankt Augustin ermöglichen – vor allem unsere Kinder und Jugendlichen liegen mir dabei am Herzen.

(Kommunal-) Politische Interessensgebiete?

Digitalisierung, Bildungspolitik, Haushalt
Kurz gesagt liegen mir in der Kommunalpolitik vor allem drei Dinge am Herzen. Die Digitalisierung unserer Bildungseinrichtung, ein gesunder Haushalt und eine zukunftsfähige Bildungspolitik. Keiner der drei Punkte kommt ohne einen der anderen aus – die vernünftige und nachhaltige Verknüpfung dieser Themen in Sankt Augustin ist mein politisches Hauptanliegen, denn ich bin überzeugt, dass wir so eine attraktive Stadt für Alle bleiben.

In welchen Vereinen / Organisationen bin ich Mitglied?

  • Förderverein des Albert-Einstein-Gymnasiums
  • ver.di – Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
  • Arbeiterwohlfahrt (AWO)