Dr. Charlotte Echterhoff

Private Anschrift

Steglitzer Weg 17

53757 Sankt Augustin
0178 2117706

Ich bin 35 Jahre alt und lebe seit vier Jahren mit meinen zwei Kindern und meinem Mann in Sankt Augustin-Menden.

Als eines von vier Kindern bin ich in Meckenheim aufgewachsen, habe in Bonn studiert und fühle mich hier im Rheinland pudelwohl. Ich bezeichne mich als Europäerin, mag Sport, lerne gerne Sprachen und freue mich, wenn ich Zeit zum Kochen habe.

Seit meinem 17. Lebensjahr bin ich Mitglied der SPD. Es waren dann aber Donald Trump und die Rechtspopulisten, die den Anlass boten, mich in meiner neuen Heimat Sankt Augustin zu engagieren. Ich bin ein optimistischer Mensch und möchte Politik aktiv gestalten. Es ist für mich daher keine Option, das Feld populistischen und antidemokratischen Leuten zu überlassen. Meinen Kindern möchte ich auch durch soziales Engagement Vorbild sein.

Ich möchte zeigen, wie Politik transparent und im Sinne der Bürgerinnen und Bürger funktionieren kann. Hier spielen soziale Medien eine große Rolle und so möchte ich Sie einladen, meinen Aktivitäten auch online zu folgen. Selbstverständlich treffen Sie mich aber auch vor Ort an.

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Charlotte Echterhoff

Mein Plan für unseren Wahlkreis

 

  • Ich setze mich für Familien ein. Meine Kinder gehen in Menden in den Kindergarten und in die Grundschule, sie besuchen ihre Freunde. Es ist mir wichtig, dass sie sich eigenständig bewegen können. Dafür brauchen wir gute Wege für Radfahrer*innen und Fußgänger*innen. Ich möchte die Schulwege in Menden und Meindorf sicherer gestalten. Dafür brauchen wir u.a. Zebrastreifen auf der Von-Galen-Straße und der Radweg entlang der Meindorfer Straße muss saniert werden.
  • Menden und Meindorf sind vielfältig. Ich möchte offene Flächen und Spielplätze so gestalten, dass sie für viele attraktiv sind. Generationenübergreifende und interkulturelle Begegnungen sind wertvoll und verdienen mehr Platz.
  • Der Bahnhof zwischen Menden und Meindorf wird ausgebaut. Das ist toll und gibt uns die Chance, die Verkehrsentwicklungen vor Ort so zu gestalten, dass mehr Menschen mit Fahrrad, Bus und Bahn fahren – oder Car-Sharing-Angebote nutzen. Ich setze mich für den Lärmschutz ein – z.B. gemeinsam mit Gerhard Diekmann zur zeitnahen Umsetzung eines aktiven Lärmschutzes.

Warum bin ich Mitglied der SPD?

Ich bin Mitglied in der SPD, weil mir das Thema „soziale Gerechtigkeit“ besonders am Herzen liegt. Mit 17 bin ich in die Partei eingetreten und habe mich seitdem in unterschiedlicher Weise politisch engagiert. In der SPD Sankt Augustin bin ich besonders aktiv, seitdem Trump Präsident und die AfD zu stark ist, weil ich hier länger bleiben möchte und um meinen Kindern ein Vorbild zu sein. Als Distriktvorsitzende in Menden/Meindorf probiere ich neue Formen der politischen Beteiligung aus. Mit meiner Kandidatur für den Stadtrat möchte ich vor allem Frauen für das Engagement in einer Partei inspirieren.

In welchen politischen Gremien / Funktionen arbeite ich für Sie?

  • Sachkundige Bürgerin der SPD Sankt Augustin
  • Mitglied im Gebäude- und Bewirtschaftungsausschuss (GuB)
  • Distriktvorsitzende Menden / Meindorf
  • Mitglied der Jusos
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Rhein-Sieg

Mitgliedschaften in Vereinen und Verbänden

  • Mitglied sonstige
  • Förderverein Kita Siegstraße
  • Förderverein Max und Moritz Schule
  • Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)
  • Plan e.V.
  • FES Ehemalige
  • INISA e.V.