Björn Quast

Adressdaten

Im Spichelsfeld 136

53757 Sankt Augustin

geboren am 16. April 1973 in Bremerhaven, deutscher Staatsbürger, verheiratet. –

Ich bin als „Nordlicht“ in Bremerhaven geboren und aufgewachsen. Dort habe ich auch bereits durch meinen Vater, der Mitglied der Stadtverordnetenversammlung war, die Werte und Ziele der SPD kennengelernt. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Kiel bin ich dann 1998 in die SPD eingetreten. Zunächst haben jedoch mein Referendariat und meine Tätigkeit als Rechtsanwalt in einer Bonner Anwaltskanzlei im Vordergrund gestanden. Dort berate ich seit über zehn Jahren öffentliche Auftraggeber und Unternehmen auf dem Gebiet des Vergaberechts. Vor mehr als drei Jahren bin ich dann mit meiner Frau nach Sankt Augustin gezogen. Nachdem ich meine neue Heimat gründlich kennengelernt habe, freue ich mich nun, aktiv an der Gestaltung der Stadt mitwirken zu können.

Ich bin Mitglied der SPD
weil ich mich hier – seit meinem Eintritt anlässlich der Kandidatur von Gerhard Schröder im Jahr 1998 – dafür einsetzen kann, dass Deutschland

  • sozial gerecht ist, und zwar unabhängig von Geschlecht, Alter oder Herkunft,
  • wirtschaftlich erfolgreich ist, und zwar für Arbeitnehmer/innen und Unternehmen, sowie

innovativ ist, um auf neue Herausforderungen zu reagieren.

Für mich bedeutet Soziale Gerechtigkeit
das jede und jeder in gleicher Weise am sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Leben teilhaben kann und unter anderem durch ein gutes und offenes Bildungsangebot eine realistische Chance erhält, seinen bisherigen sozialen Status verändern zu können und eine hohe Lebensqualität zu erreichen.

Sankt Augustin ist für mich
seit mehr als drei Jahren meine Heimat im Rheinland,

  • an der ich sehr schätze, hier ruhig, aber dennoch zentral leben zu können,
  • die für ihre Einwohnerzahl ein bemerkenswertes Spektrum aus Bildung und Wissenschaft, aber auch des Einzelhandels aufweist sowie
  • deren Stadtteile stets durch freie Landschaft verbunden sind und mir so zahlreiche Laufstrecken bieten.

 

Lebenslauf

1992
Abitur am Schulzentrum Geschwister Scholl in Bremerhaven

1992-1993
Zivildienst im evangelischen Elisabethheim in Bremerhaven

1993-1998
Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Kiel

1999-2000
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht von Prof. von Mutius

2000-2003
Referendariat, u.a. im Innenministerium Schleswig-Holstein und an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer

seit 2003
Rechtsanwalt mit dem Tätigkeitsschwerpunkt im Öffentlichen Auftragswesen in einer auf Bau- und Vergaberecht spezialisierten Anwaltskanzlei in Bonn

seit 2003
Mitglied des Bonner Anwaltvereins