Diskussion über KiTa-Neubau in Niederpleis beim 17. Bürgerdialog der SPD Niederpleis/Buisdorf

Denis Waldästl, Brigitte Bilgmann, Torsten Seifen und Marc Knülle

Der geplante Neubau einer Kindertagesstätte am Kreisverkehr Hauptstraße/Pleistalstraße stand im Mittelpunkt des 17. Bürger-Dialog-Forums am 09.03.2018. Die Niederpleiser Ratsmitglieder Brigitte Bilgmann und Torsten Seifen konnten dazu zahlreiche Bürgerinnen und Bürger im Tennisstübchen begrüßen. Als Gesprächspartner standen außerdem Marc Knülle, Vorsitzender der SPD-Fraktion, Denis Waldästl, Vorsitzender der SPD Sankt Augustin und der Sozialdezernent der Stadt Sankt Augustin,Ali Dogan zur Verfügung.  Auf Grund der ansteigenden Geburtenraten fehlen im Sozialraum Niederpleis mehr KiTa-Plätze gegenüber der ursprünglichen Planung, sodass ein großer Bedarf für weitere Gruppen gegeben ist. Die Realisierung einer viergruppigen Kindertagesstätte auf dem Gelände an der Ecke Hauptstraße/Pleistalstraße würde es ermöglichen, in absehbarer Zeit das Betreuungsangebot für die Familien vor Ort nachhaltig zu verbessern. „Wir wissen, dass dies sicherlich kein 1a Standort ist“, betonen die SPD Ratsmitglieder Brigitte Bilgmann und Torsten Seifen und ergänzen „dass wir im Verlauf der weiteren Planungen insbesondere die verkehrliche Erschließung des Hol- und Bringverkehrs im Auge behalten werden“. Die SPD Niederpleis/Buisdorf begrüßt daher ausdrücklich, dass die Stadtverwaltung unter Führung des Sozialdezernenten Ali Dogan sehr frühzeitig in die Bürgerbeteiligung eingestiegen ist, um die Sorgen und Anregungen der Bevölkerung aufzunehmen. „Unseren Bürgerdialog haben wir daher auch vor der politischen Grundsatzentscheidung am 14. März im Stadtrat getroffen“, betonen die beiden SPD-Politiker. „Wir werden dem Grundsatzbeschluss zur Errichtung der KiTa und den Verselbständigungsappartements zustimmen und somit den Weg für konkrete Planungen frei machen. Bei der Bewertung der Investorenentwürfe wird aber der Parkraum sowie die verkehrliche Erschließung für uns eine wesentliche Entscheidungsrolle spielen“, sichern Bilgmann und Seifen zu.  Die Niederpleiser  Ratsmitglieder  konnten an diesem Abend von einem weiteren Bauprojekt berichten, mit dem eine jahrelange Baulücke geschlossen werden könnte. Auf der gegenüberliegenden Seite am Kreisel plant ein Investor den Bau von 2 Häusern (2 geschossig mit Sattelgeschoß) mit 22 Wohneinheiten. Es handelt sich hier um Eigentumswohnungen mit Tiefgarage. Mit dem Beginn der Bauphase wird noch dieses Jahr gerechnet. Der nächste Bürger-Dialog   ist für Herbst 2018 geplant. Hierzu wird wieder rechtzeitig eingeladen.